Weil Gott es so will - Buchbesprechung

Am 7. August lud der KDFB Diözesanverband Hildesheim im Kloster Marienrode zur Buchbesprechung des Buches „Weil Gott es so will“, herausgegeben von Sr. Philippa Rath, ein.

Sr. Philippa Rath ist Delegierte beim Synodalen Weg und arbeitet dort im Forum „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“ mit. Im April 2020 machte sie sich auf die „Suche nach persönlichen Lebenszeugnissen von Frauen, die sich in Vergangenheit und Gegenwart zum Diakoninnen- und zum Priesterinnenamt berufen fühlten und fühlen und ihre Berufung aus bekannten Gründen nicht leben konnten und können.“ Die Resonanz war überwältigend und so ist ein sehr beeindruckendes Buch entstanden, in dem 150 Frauen ganz persönlich von ihren Berufungen und den Auswirkungen auf ihr Leben berichten. Auch mehrere KDFB Frauen sind darunter.

Moderiert von Dr. Elfriede Schießleder (selbst Co-Autorin im Buch) berichtet Sr. Philippa Rath sehr eindrücklich, wie das Buch entstanden ist. Sie stellt auch dar, dass und wie Frauen an der Unterdrückung ihrer Berufung leiden. Mehrere Autorinnen berichten anschließend ebenfalls von ihren Erfahrungen und Berufungen. So ist ein spannender und emotionaler Vortrag entstanden, der absolut sehenswert ist und den Bedarf an Veränderungen kirchlicher Strukturen einmal mehr deutlich macht. Es zeigt sich eindrücklich, dass Berufung keine Frage des Geschlechts ist, sondern des Menschseins.

Die Aufzeichnung der Veranstaltung können Sie auf dem YouTube-Kanal des KDFB Bundesverbandes sehen: